Linux-Party mit UserLAnd App

From: <tech_at_sprechrun.de>
Date: Thu, 01 Jul 2021 13:49:12 +0000

Hallo,

bin diese Tage ├╝ber die UserLAnd App https://userland.tech gestolpert,
habe damit meine erste Erfahrungen gesammelt und solange meine
Begeisterung f├╝r die App noch frisch ist, w├╝rde ich gern in der n├Ąchsten
Linux-Werkstatt ├╝ber diese Erfahrungen berichten.

Meine Route zu UserLAnd App:

1) ich habe bereits vor einem Jahr meine erste Erfahrungen mit Termux
[1] gemacht, einen Apache-Server und PHP auf dem Smartphone installiert
- einfach um zu testen, ob es funktioniert
2) die Initialz├╝ndung war, dass ich im Home Office die festgestellt,
dass mit der Citrix-Workspace App auf einem handels├╝blichen Smartphone
mit Dockingstation, Breitbildschirm habe ich einen vollwertigen Client.
Abgesehen davon, dass man damit auch telefonieren kann ;-).
3) Da kam ich auf die Idee, LibreOffice auf dem Smartphone zum Laufen zu
bringen. Habe die Collabora (LibreOffice) App [2] getestet, das Ergebnis
ist unbefriedigend
3) Da dachte ich, dass ein Lnux mit GUI auf dem Smartphone k├Ânnte
├Ąhnliche Nutzererfahrung wie Citrix Workspace liefern
4) Ich habe mit der Anleitung [3] archlinux installiert, lxde-GUI l├Ąuft
auch
5) dann aber bin ich ├╝ber die UserLAnd App gestolpert

Meine ├╝berwiegend positive Erfahrungen nach diesem Stolperereignis w├╝rde
ich gern in der Linux-Werkstatt mit euch teilen. Was die Nutzererfahrung
angeht - in der Konstellation, wie ich die Linux-Derivate mit meiner
Hardware (Smartphone an der Dockingstation, Bildschirm, Tastatur und
Maus) verwende, kann UserLAnd-Linux locker mit Citrix Workspace
mithalten. GIMP, Libre Office, Videos laufen anstandslos. Einige
Tastenk├╝rzel funktionieren in Linux nicht, bzw. ich habe evtl. noch
nicht rausgefunden, welche Tastenk├╝rzel funktionieren. Daf├╝r ist ein
Linux-basierter Workspace beliebig auf die jeweilige Anforderungen
anpassbar.

Ich werde keine Einf├╝hrung in Sachen Linux-Installation mit UserLAnd
anbieten. Erstens was ich installieren wollte, ist installiert. Und die
Installation selbst kann u.U. mehrere Minuten dauern, ist vlt. f├╝r einen
Pr├Ąsenz-Workshop geeignet aber nicht f├╝r eine virtuelle Runde. Die
Installation ist aber ziemlich unspektakul├Ąr und ist detailliert hier
[4.1] beschrieben.

├ťbrigens ich habe versucht auch testweise den Raspberry Pi 3 B in eine
Art Dockingstation verwandelt. Sprich AnyDesk auf dem Rpi3 und auf dem
Smartphone installiert, als Anzeigeger├Ąt den Fernseher per HDMI an RPi
angeschlossen. Linux mit GUI auf dem Smartphone gestartet, die Anzeige
mit Anydesk auf den Fernseher - es funktioniert. Nur die Ton├╝bertragung
hat bei mir auf die schnelle nicht geklappt.

= Quellenverzeichnis =
[1] Termux: Ein Mini-Linux f├╝r Android-Ger├Ąte, 03.09.2018 -
https://www.heise.de/ratgeber/Termux-Ein-Mini-Linux-fuer-Android-Geraete-4153951.html
[2] Collabora - https://de.wikipedia.org/wiki/Collabora
[3]
https://gist.github.com/lisp-is-the-future/29ec8ecb674d3ef7f5427958ed11bec6
[4] UserLAnd bei F-Droid - https://f-droid.org/de/packages/tech.ula
[4.1] Endlich einfach: Linux und Linux-Tools unter Android nutzen, ohne
Root, 05.01.2019 -
https://www.tutonaut.de/endlich-einfach-linux-und-linux-tools-unter-android-nutzen-1-klick-kein-root/
Received on Thu Jul 01 2021 - 15:49:12 CEST

This archive was generated by hypermail 2.2.0 : Thu Jul 01 2021 - 15:49:15 CEST