Re: Netbook-Beratung

From: Tammo Oepkes <toe_at_oepkes.de>
Date: Sun, 14 Aug 2011 21:11:19 +0200

Moin mitnander,

Thomas Strathmann schrieb am 14.08.2011 um 16:37:
> Ich wrde vermutlich mal bei IBM, h, Lenovo schauen, die sollen da
> ein paar sehr schne Subnotebooks haben. Von Netbooks halte ich
> persnlich nicht so viel. Aber musst du ja letztlich selbst wissen.

Da stimme ich Thomas zu. Zwischen der Qualitaet von Netbooks und Subnotebooks liegen Welten. Das spiegelt sich zwar auch im Preis wider, aber in meinen Augen ist es klar besser, ein gebrauchtes X-Serien-Thinkpad zu kaufen, als ein neues Netbook.

Zum einen duerfte durch die (in der Regel) a) hoeherwertige und b) etabliertere Hardware die Treiberunterstuetzung unter Linux sehr viel besser ausfallen. Du findest auch leichter Hardware-Tutorials fuer (um beim Beispiel zu bleiben) Thinkpads als fuer irgendwelche Netbooks.

Darueber hinaus ist die Verarbeitungsqualitaet im Allgemeinen deutlich hoeher.

Drittens hast du selbst bei aelteren Subnotebooks im Allgemeinen Prozessoren verbaut mit denen du bei Bedarf ein Windows mit anstaendiger Performance virtualisieren kann.

Es gibt eine Reihe von Haendlern, die sich auf den Verkauf von ehemals geleasten Firmen-Laptops spezialisiert haben. Bei denen solltest du dich mal umgucken.

Grusz
Tammo
Received on Sun Aug 14 2011 - 21:11:19 CEST

This archive was generated by hypermail 2.2.0 : Sun Aug 14 2011 - 21:11:24 CEST