#LinuxGER

Re: [OT] IRC - Die Linux Fundgrube (war: Re: StarOffice 4.0 Final kommt)

 ()
(no date)

Subject: Re: [OT] IRC - Die Linux Fundgrube (war: Re: StarOffice 4.0 Final kommt)
Message-ID: <6bsug2$abg$1@fu-berlin.de>

Moin, Moin :)

Kristian Koehntopp <kris@koehntopp.de> wrote:

:>Kicken und gekickt zu werden scheint
:>in #linuxger gang und gebe zu sein.

: Ja, Kicks und Kickbans sind in #linuxger sehr populaer - manche
: Leute dort halten sich fuer sehr cool. Denen ist offenbar noch
: nicht klar, dass Kicks und Bans zwar eine Form der
: Kommunikation, aber keine Erklaerung sind.

Ja, in der Tat wird auf #linuxger inszwischen relativ viel gekickt. Manchmal aus Fun,
machnmal weil jemand nervt. manchmal ungerechtfertigt, manchmal zu schnell, manchmal
nicht schnell genug. Wir sind inzwischen ein recht grosser Channel, da bleibt Streit nicht
aus.
Ich bitte aber auch, sich klarzumachen, was das derzeit bedeutet, einen _deutschsprachigen_
Suppoirtchannel zu betreiben: Auf der einen Seite ist es total Klasse, wenn lauter neue Leute
Linux benutzen und es sich verbreitet.. auf der anderen Seite heisst das:
- sich jeden Tag (das meine ich so.) als Arschloch beschimpfen zu lassen, wenn man nicht
antwortet.
- sich via msg flooden zu lassen, wenn man nicht sofort weiterhilft.
- sich als "Ich seid ja nur Scheisse" titulieren lassen zu duerfen, wenn man keine Anleitung
sondern nur die URL zu einer Anleitung schreibt und dergl. mehr.

Derzeit liegen unsere Nerven streckenweise auch wg. persoenlicher Streitereein der
Channelbewohner etwas blank, Tut mir leid.
Nichts desto trotz sitzen auf #linuxger immer noch weit ueber 20 Leute, die anderen Leuten
manchmal mehrere Stunden weiterhelfen und dergl. mehr. Das ist die andere Seite.

Wir haben aber das problem, das es nur sehr schwer zu vermitteln ist, das manchmal a) niemand
die Antwort weiss, das b) der Support _freiwillig_ ist, und kein formales Anrecht (Die
Debatten fuehren wir naemlich neuerdings auch.. Samstags Abends gegen 23 Uhr ist natuerlich
Support gradezu rechtlich einklagbar ;)) c) manchmal einfach alle arbeiten d) einfach mal
niemand Bock hat zu antworten e) wir manchmal einfach privat unserer Spass haben wollen.

Zugegebenenermassen neigen wir derzeit zu einem deutlichen Hang der Arroganz gegenueber totalen
Newbies (was im uebrigen auch _hier_ derzeit sehr bemaengelt wird), sind extrem gereizt
und oft sehr unfreundlich und genervt und mit Kicks zu schnell bei der Hand. Es ist im uebrigen
nicht so, das dies nicht alles auch auf uns selbst zureuckfiehle, wir haben das Problem
vieler Channels, die mal klein und fein waren und jetzt sehr gross werden, das wir uns nicht
mehr entsprechend unserer Policy veraendern, und manche alteingesessene wegbleiben.
Wir diskutieren das durchaus auch auf der ML des Channels.

: Vielleicht lernen die es ja noch, dass es nicht ausreicht, sich
: "The friendly Linux-Channel" ins Topic zu schreiben.

Ja, wir arbeiten durchaus dran. Kein Grund, unsere bisherige Arbeit voellig zu negieren und
uns in Grund und Boden zu verdammen. ;)

: Ich gehe jedenfalls wegen der feindseligen Atmosphaere dort auch
: nicht mehr nach #linuxger, obwohl ich in der Regel nicht zu den
: Betroffenen gehoere - ich finde so ein Verhalten aber nicht
: konstruktiv und halte den Channel deswegen fuer
: Zeitverschwendung. Abgesehen davon macht der Linux ein
: schlechtes Image - naja, Irc war ja schon immer ein wenig
: schmuddelig.

Deswegen schaust du trotzdem ab und an - wenn auch selten -mal mit einer Frage vorbei ? ;))

Ehrlich gesagt finde ich, das sich derzeit die gesamte Linuxgemeinde mal an die Nase (oder an
den Pinguin) fassen kann, ich finde, das insgesamt der Tonfall deutlich gereizter wird.
Mir faellt es hier immer mal an Beispielen auf, wenn jemand z.B. Fragt, wie er diese oder jene
Vorlage in Star Office fuer Linux erstellt und als Antwort nur entgegengeschmettert bekommt,
er moege gefaelligst Latex lernen. ICH wuerde mich heute nicht mehr trauen, meine wirklich
superdaemlichen Fragen aus meiner Anfangszeit (Smurphy, zitier mal ;)) zu stellen, aus Angst
mich voellig laecherlich zu machen.

Es ist mal an der Zeit, darueber zu diskutieren, was wir tun sollen, wenn Linux ein echtes
Massenbetriebssystem wird... *grins* Stellt euch das vor ;))

C'Ya
Susanne "mea culpa" Schmidt ;))

-- 
		    Perl is the Girl's best Friend
		       www.contrib.de/~banshee
			    banshee@perl.pl
-- end of forwarded message --

-- 
		    Perl is the Girl's best Friend
		       www.contrib.de/~banshee
			  banshee@linux.de


This archive was generated by hypermail 1.02.